Hoch zu Ross

WPH Bewohner genießen regelmäßige Reitstunden

Es ist ein immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis! Seit rund drei Jahren fahren Bewohner des Wohnpflegeheims „Am Katzenstein“ zum Reiten nach Schönheide.  Nicole Dietrich, Chefin des Therapiezentrum für Mensch und Pferd, bietet auch den schwer – und mehrfach behinderten Menschen die Möglichkeit, dieses Hobby auszuüben.  Selbst Bewohner, die sonst auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können die geführten Runden auf Wallach "Pedro" genießen.
„Obwohl sie sich nicht äußern können merkt man, wie sie die Nähe zum Tier genießen. Sie sind alle mit ganz viel Spaß und Freude dabei“, berichtet Nicole Dietrich. „Insgesamt fahren wir mit 6 Bewohnern hier her. Wir versuchen, trotz des hohen Betreuungsaufwandes, einmal  im Monat eine Tour zu organisieren“, erzählt WPH-Mitarbeiterin Sandra Wagner.  Bezahlt werden die  Reit- Ausflüge übrigens von den Bewohnern selbst, vom Taschengeld.