Vereinsmitglieder treffen sich

Alles im Zeichen des BTHG

Bei der Mitgliederversammlung des Lebenshilfe Auerbach e.V. sind am 25. September  Zahlen und Fakten zum Geschäftsjahr 2018 auf den Tisch gelegt worden. Die anwesenden Mitglieder nahmen unter anderem den Geschäfts- und Finanzbericht entgegen.  „Der Verein ist mit seinem breiten Leistungsangebot gut aufgestellt. Die Anpassungen, die mit Einführung des Bundesteilhabegesetzes notwendig sind, sind auf den Weg gebracht. Auch wenn von gesetztlicher Seites vieles noch ungekärt ist, muss sich niemand Sorgen machen", erklärte Wirtschaftsprüfer  Prof. Müller.

Die Mitglieder stimmten auch über eine Satzungsänderung ab. "Redaktionelle Änderungen und Anpassungen waren unumgänglich um gesetzlichen und steuerlichen Anforderungen Rechnung zu tragen.", begründete Peter Hallbauer, geschäftsführender Vereinsvorstand, den Schritt. Die neue Version fand in der Mitgliederversammlung große Zustimmung. Eine Änderung gab es auch im Aufsichtsrat. Aus privaten Gründen zog sich Hans-Joachim Thormeyer aus dem Gremium zurück. Er wird von Gabriele Hofter (im Bild rechts) ersetzt, die von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt wurde.
In einer regen Diskussion sind von den Mitgliedern viele Fragen zum neuen Bundesteilhabegesetz gestellt worden. "Die Unsicherheit ist nachvollziehbar, auch weil es noch viele offene Punkte in den Gesprächen mit den Kostenträgern gibt", nahm Silke Hoekstra, die Geschäftsfüherin des Lebenshilfe-Landesverbandes Sachsen,  die Sorgen ernst. "Aber wir versuchen, so schnell wie möglich ausagekräftig zu sein und werden gemeinsam die Heraussforderungen meistern."     

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen