Fußballteam glücklos

Nix zu holen beim Traditionsturnier in Plauen

"Das war eindeutig zu wenig". Trainer Gerald Peßler brachte es nach dem 17. Traditionsturnier um den Wanderpokal der lebenshilfe Plauen auf den Punkt. Ohne Sieg und ohne eigenen Torerfolg belgete das Team der Lebenshilfe Auerbach den siebten und damit letzten Platz.  Zwei Unentschieden und 4 Niederlagen standen am Ende zu Buche. "Im ersten Spiel hatten wir ein wenig Pech, hätten veilleicht sogar gewinnen können. Danach lief aber nicht mehr viel zusammen, die anderen Mannschaften haben unsere Fehler gnadenlos ausgenutzt." sagt Peßler weiter.  Sieger des Turniers wurde die Lebenshilfe Plauen vor dem Team aus Hof. 
Für die Kicker der Auerbacher Lebenshilfe gilt es nun, den lehrreichen Vormittag auszuwerten und sich beim nächsten Mal wieder besser zu präsentieren. Auch wenn natürlich der Spaß immer im Vordergrund stehen soll - so leicht wie diesmal soll es den Gegnern nicht mehr gemacht werden. Da waren sich die Spieler am Ende einig.
Herzlichen Dank an die Lebenshilfe Plauen für die Einladung und die tolle Organisation !  

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen