Neue Heizungsanlage

Modern und umweltbewusst

Heizungsanlage im Wohnpflegeheim "Am Katzenstein"  erneuert

Reparaturanfällig, nicht mehr zeitgemäß, zu hoher Verbrauch -  nach 20 Jahren im Einsatz ist die Heizungsanlage im Wohnpflegeheim „Am Katzenstein“ nun erneuert worden.
Die alten Kessel wurden gegen zwei moderne Gasthermen eingetauscht. Diese werden zukünftig für behagliche Wärme und heißes Wasser sorgen. „Der Schritt war überfällig, die Kosten für die Instandhaltung sind von Jahr zu Jahr gestiegen“, erklärt Einrichtungsleiterin Katrin Friedrich.  Die neue Heizung ist nicht nur kompakter, sondern auch sparsamer und bedeutend umweltfreundlicher.

Inklusives Kinderfest

"Burg Sonnenschein" lädt ins Freibad ein

Spiel und Spaß im "Thiele Bad"

Sommer - Sonne - Gute Laune! Das große Kinderfest der  "Burg Sonnenschein" im Schwimmbad Markneukirchen war ein toller Erfolg! Bei wirklich traumhaftem Wetter gabs einen Nachmittag voller Action, Spiele und Gaudi am und im Wasser. Gemeinsam mit der Agentur M-Three All for Events hatten die Mitarbeiter der Einrichtung ein buntes Programm vorbereitet. Besonders gut kamen die großen Bälle an - in denen man sprichwörtlich übers Wasser laufen konnte. Außerdem sorgten eine Hüpfburg, Bastelangebote und vieles mehr für Kurzweil. Fürs leibliche Wohl hatten die "Burg"- Mitarbeiter ebenfalls gesorgt. Außerdem gabs sonnige Musik und leckere Drinks. "Wir denken, es dürfte jeder auf seien Kosten gekommen sein. Die Mädchen und Jungen konnten sich so richtig austoben. Und das Schöne war, dass es an diesem Nachmittag ein wunderbares Miteinander von Kindern mit und ohne Handicap gab. Genau das war unser Ziel", zieht Sylvia Seidel, die Leiterin der "Burg Sonnenschein" ein positives Fazit.  "Wir möchten uns ganz herzlich beim Förderverein des Bades und auch bei Sebastian Muck und seinem Team von M-Three bedanken. Es war eine tolle Zusammenarbeit." 
Gut möglich, das es nicht das letzte Fest dieser Art war,  betont Sylvia Seidel: "Wir sehen uns als Teil der Stadt, viele kennen unsere Einrichtung und unterstützen uns - mit diesem Fest wollten wir auch etwas davon zurück geben."
Bilder vom Kinderfest gibt es hier.

Zeltparty

Super Stimmung

Große Zeltparty begeistert Besucher

War das wieder ein toller Abend! Die traditionelle Zeltparty des Lebenshilfe Auerbach e.V. im Waldpark Grünheide dürfte den Gästen wieder lange in Erinnerung bleiben. Bei einer bunten Musikmischung wurde den ganzen Abend ausgelassen gefeiert. Höhepunkt der Fete war mit Sicherheit der Auftritt von Richie Koch. Der "Mini-Gabalier" aus dem Vogtland brachte mit den Hits des Volks-Rock´n Rollers das Zelt zum Kochen. Immer wieder flogen die Hände in die Luft, es wurde mitgeklatscht und mitgesungen. Nach seinem Auftritt, bei dem er natürlich auch eine Zugabe geben musste, schrieb der kleine Sänger noch fleißig Autogramme und ließ sich mit den Gästen fotografieren. 
Die Lebenshilfe Auerbach konnte auch diesmal wieder viele Stammgäste aus dem gesamten Vogtland, dem Erzgebirge und dem westsächsischen Raum begrüßen. "Vom ersten bis zum letzten Augenblick herrscht hier eine ungeheure Begeisterung. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Veranstaltung richtig liegen ", war Bernd Schädlich vom Begegnungszentrum  ZEBRA mehr als zufrieden.
Die nächte Party ist ebenfalls schon fest terminiert -  am 20. September wird im großen Saal des Waldparks wieder gefeiert. Schon jetzt sind alle ganz herzlich eingeladen !
Die Bilder zur Zelt-Party gibts hier.

Bauarbeiten an der Burg

Fördermittel fließen

Grünes Licht für umfangreiche Bauarbeiten

Mit der Zusicherung von Fördermitteln durch den Freistaat Sachsen ist der Weg frei für umfangreiche Bauarbeiten an der Kinder- und Jugendwohnstätte  „Burg Sonnenschein“ Markneukirchen. Bis Ende nächsten Jahres sollen dort für insgesamt 180 Tausend Euro die Feuerwehrumfahrung ausgebaut und die  Entwässerungsleitungen komplett erneuert  werden.  72 tausend Euro stellt der Kommunale Sozialverband (KSV) aus Mitteln des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz zur Verfügung,  je 54 tausend Euro kommen vom Vogtlandkreis und aus Eigenmitteln.
„Die Bauarbeiten sind dringend notwendig. Die neue Feuerwehrumfahrung ist für die Sicherheit unerlässlich und die Entwässerungsleitungen der alten, unter Denkmalschutz stehenden  Villa sind mit Ihren 100 Jahren vollkommen marode. Wir hatten hier in den letzten Jahren mit mehreren Havarien zu kämpfen“,  erklärt Lebenshilfe  Geschäftsführer Peter Hallbauer. 
Maßgeblichen Anteil daran, dass die benötigen Fördermittel nun fließen, hat Landtagsabgeordneter Sören Voigt: „In Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Andreas Heinz konnten in den zuständigen Ministerien  letztendlich die Steine ins Rollen gebracht werden. Wir freuen uns, dass es jetzt los gehen kann." 
Ziel ist es jetzt, die Arbeiten unverzüglich auszuschreiben. "Wir müssen schauen, was dieses Jahr noch möglich ist. Schließlich kann ja im Oktober im oberen Vogtland auch schon der Winter Einzug halten. Aber uns liegt sehr viel daran, zeitnah zu beginnen", so Hallbauer weiter.  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen