Ministerin besucht „in-seL“

Ministerin besucht "in-seL"

Barbara Klepsch kommt zum Kaffee-Plausch

Ein spannender Nachmittag liegt hinter den Kindern und Jugendlichen der  Wohnstätte „in-seL“.  Sie hatten Besuch von Barbara Klepsch, Sachsens Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz. Die Politikerin wollte in ungezwungener Atmosphäre mit Mitarbeitern und den jungen Bewohnern ins Gespräch kommen.  Während die  Mädchen und Jungen  ausgiebig von der Schule, vom Leben in der Einrichtung und von ihren Hobbies berichteten, erzählte Barbara Klepsch ein wenig über ihre Arbeit.  „Manchmal bin ich bis spät abends unterwegs – und ich bekomme auf meinen Dienstreisen nur selten so leckeren Kuchen wie hier“. Auf die Frage der Ministerin, was die jungen Leute denn später machen wollen, hatten die Jugendlichen auch konkrete Antworten parat. Fußbodenleger, Elektriker, Trockenbauer – sind nur einige Berufsvorstellungen. „Das klingt doch prima, wir brauchen Handwerker!“,  so Barbara Klepsch.  Leider ist das meist nicht einfach. „Wir bekommen für unsere Schützlinge kaum einen Praktikumsplatz in einer Firma, geschweige denn eine Lehrstelle.  Die Vorbehalte gegenüber Menschen mit Behinderungen sind einfach groß“,  appellierte Fachbereichsleiter André Tunger an die Ministerin.  Geschäftsführer Peter Hallbauer  kritisierte zudem, dass noch immer zu viele Unterschiede zwischen den Bereichen Jugend -  und Eingliederungshilfe gemacht werden:  „Es kann doch nicht sein, dass für den einen Bereich mehr und für den anderen weniger Geld ausgegeben wird. Es geht doch in beiden Fällen um Kinder.“  Klepsch versprach, sich diese Dinge auf jeden Fall genau anzuschauen.  Zum Schluss gabs dann noch eine Einladung. „Wie wärs, wenn ihr mich mal in Dresden besucht?“, sprach sich  Barbara Klepsch für ein Wiedersehen aus.  Das soll nun –  inklusive Führung durch den Landtag – noch vor den Sommerferien passieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen