Treffen beim Neujahrsempfang

Auf Augenhöhe

Jürgen Meinhardt spricht mit Sachsens Ministerpräsident

Diese zwei Minuten wird Jürgen Meinhardt nicht so schnell vergessen. Beim Neujahrsempfang des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer schüttelt er dem Regierungschef nicht nur ausgiebig die Hand, es gibt auch einen kleinen Small-Talk. Im Gespräch forderte der  56 jährige Bewohner des Wohnpflegeheims am Katzenstein  mehr Geld für Menschen  mit Behinderung und für die Pflegekräfte.  Landtagsabgeordneter Sören Voigt, der das Treffen am Rande des Empfangs eingefädelt hatte, zollte Meinhardt Respekt: „Trotz seiner spürbaren  Aufregung ist Herr Meinhardt cool geblieben und hat klare und direkte Worte gefunden. Das war schon beeindruckend.“  
Der kleine Plausch lief dennoch in einer sehr freundlichen Atmosphäre ab. „Der Ministerpräsident ist ein netter Mann, er hat mir geduldig zugehört“, meinte ein sichtlich zufriedener Jürgen Meinhardt nach dem Gespräch. Neben Kretschmer plauderte er  auch mit Sozialministerin Barbara Klepsch, von der er sich  – wie ein Gentleman – mit Handkuss verabschiedete.  
Insgesamt 900 Gäste waren beim Neujahrsempfang mit dabei.  Das Motto „Ungehindert miteinander“  spiegelte sich auch im Programm wieder, das hauptsächlich von Vereinen  und Verbänden der Behindertenarbeit gestaltet wurde.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen